Allgemein

Kinderkrankheiten natürlich behandeln

Was tun, wenn das Kind häufig krank ist?

Wo erhalte ich die richtigen Ratschläge?

Als Eltern kennen Sie sicherlich diese Phasen, in denen das Kind regelmäßig krank ist. Zumeist beginnt in der Kindergartenzeit das regelmäßige Besuchen der Arztpraxis, wenn das kindeseigene Immunsystem nach dem Nestschutz und dem nun häufigen Kontakt mit anderen Kindern und Erwachsenen seine Fähigkeiten trainiert. Bis zu einem gewissen Grad ist diese Entwicklung natürlich und richtig. Doch mitunter kommt irgendwann der Punkt, an dem die häufigen Erkrankungen deutlich über das normale Maß hinaus gehen und nicht mehr nur mit klassischen Kinderkrankheiten erklärt werden kann.

Ist das Immunsystem zu schwach? Ist mein Kind ernsthaft krank? Was ist mit den vielen seltenen Krankheiten, von denen man hört, dass sie erst nach vielen Jahren heraus gefunden werden? Dann beginnt oft die langwierige Suche nach den Ursachen. Und das nicht selten zum Leidwesen von Kind und Eltern. Wer jetzt noch den Fehler macht, nach den Symptomen von Kinderkrankheiten und weiterführenden Erkrankungen zu Googeln, könnte schier verrückt werden.

Ursachensuche oft belastend für Kinder und Eltern

es sind schwierige, ja ängstliche Tage

Es gibt bei Kindern viele unklare Symptome, die den Familienalltag einschränken. Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, erhöhte Temperatur und Fieber im Rahmen von Infekten sowie Probleme durch Wachstums- und Entwicklungsschübe sind nur einige der typischen Beschwerden. Ein stetes Unwohlsein belastet das Kind ebenso wie die Eltern. Auch Allergien und Unverträglichkeiten häufen sich in der heutigen Zeit durch den Einfluss vielfältiger Umweltbelastungen. Der Besuch beim Kinderarzt wird somit unumgänglich, doch nur mit viel Glück finden Sie einen pädiatrischen Mediziner, der neben der Schulmedizin auch naturheilkundliche Behandlungsmethoden nutzt.

gesundes Kind

gesundes Kind

Hinzu kommt unzureichend ausgeprägte Fähigkeit von Kindern, eine klare Beschreibung der Beschwerden zu geben. Ist der Bauchschmerz stumpf oder stechend? Entsprechend übernimmt die Schulmedizin dann die Suche meist zunächst über Blutuntersuchungen, Stuhl- und Urinproben, Ultraschall und weitere klassische Diagnostik-Methoden. Die wenigsten Kinder sind begeistert, wenn ihnen der Arzt oder die geschulte MTA mit der Nadel für die Blutabnahme zur Seite tritt. Kommen Allergien und Unverträglichkeiten zum Vorschein, schränken diese oft die Lebensqualität der Familie oder einzelner Mitglieder ein.

Die klassische Schulmedizin konzentriert sich zunächst auf das Finden einer Erkrankung und anschließend auf deren Behandlung. Ist die Erkrankung unklar, werden oft Medikamente verschrieben, die nur die Symptome bekämpfen, ohne die Wurzel der Problematik zu erforschen. Zusätzliche Probleme entstehen, wenn die Ergebnisse sich noch im Normbereich befinden, auf ein geschwächtes Immunsystem zurückgeführt werden (z.B. häufige Infekte) oder keine spezifische Ursache ermittelt werden kann. Dann werden psychische Ursachen – ob tatsächlich vorhanden oder aufgrund fehlender organischer Ursache vermutet – zu einer mentalen Zusatzbelastung für Eltern und Kinder zugleich. Die Naturheilkunde geht mit einem anderen Blickwinkel an die Gesundheitsfürsorge und Krankheitsbehandlung heran: Nach ganzheitlichen Gesichtspunkten, welche Körper, Geist und Seele einbeziehen, beginnt die Zusammenarbeit zwischen Heilpraktiker und Patient mit der gezielten, ausführlichen Ursachensuche, bevor die Behandlung von Symptomen und Erkrankungen in den Blickpunkt rücken, z.B. mit der Diagnostik über die Bioresonanz.

Bioresonanz für sanfte und gezielte Diagnostik

es sollte die Ursachenfrage im Vordergrund stehen!

Die Bioresonanz bietet sich durch die schonende Analyse der Körperschwingungen als optimale Ergänzung zur klassischen Diagnostik für Kinder in jedem Alter. Selbst Kleinkinder und sensible Kinder mit Angst vor der Blutabnahme lassen sich einfach und unkompliziert untersuchen. Während der gesunde Körper harmonische Schwingungen im Bioresonanz-Gerät aufzeigt, zeigen Unregelmäßigkeiten Störfaktoren im Organismus auf. Die betroffene Körperregion kann somit eingegrenzt werden, um anschließend mit gezielter Suche die Ursache zu definieren.

Dabei lassen sich Allergien und Unverträglichkeiten nicht nur ausmachen, sondern durch die richtige Behandlung der gefundenen Ursache deutlich lindern. Mitunter ist es sogar möglich, die Ursache langjähriger Gesundheitsproblematiken ausfindig zu machen und durch die Behebung der Störung die Genesung zu erwirken.

Durch meine langjährige Erfahrung als Heilpraktiker biete ich Ihnen in unserer Praxis gemeinsam mit meiner Frau die Bioresonanz für die Erforschung Ihrer Gesundheitsproblematik. Gerne unterstützen wir Sie bei der Ursachenerforschung und Behandlung von Kinderkrankheiten, chronischen Beschwerden und anderen Erkrankungen Ihrer Kinder. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut, das auch unsere Kinder als die größten Schätze der Welt erleben können sollen. Wir können sicherlich keine Wunder vollbringen. Doch wir möchten Ihnen in unserer Naturheilpraxis gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten die beste Diagnostik und Behandlung bieten.

Gerne erörtern wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch, ob wir Ihnen bei Beschwerden Ihrer Kinder oder Ihrer jugendlichen Familienmitglieder mit Bioresonanz weiterhelfen können.

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Review
4 (5 votes)